Sie sind hier: Paläoumwelt / Forschung / Paläoumwelt-Rekonstruktionen

Paläoumwelt-Rekonstruktionen

In diesem Forschungsschwerpunkt werden die Wechselwirkungen zwischen Umweltveränderungen (z.B. Klimawandel) und der belebten Umwelt (Biosphäre) während der erdgeschichtlichen Vergangenheit untersucht. Diese Wechselwirkungen sind komplex und erfordern den Einsatz innovativer Forschungsansätze und -methoden. In der geologischen Vergangenheit waren die durch Umweltänderungen ausgelösten Veränderungen der Biosphäre mehrfach sogar deutlich drastischer (Stichwort "Massenaussterben") als in der Gegenwart. Ziel ist es letztendlich, die Auswirkungen der heutigen, zu einem großen Teil auf anthropogene Einflüsse zurückgehenden Veränderungen besser beurteilen und abschätzen zu können.

Ausschnitt eines retiolitiden Graptolithen (Gothograptus nassa) aus dem Silur von Gotland (Foto: Emilia Jarochowska).
Ausschnitt eines retiolitiden Graptolithen (Gothograptus nassa) aus dem Silur von Gotland (Foto: Emilia Jarochowska).