Sie sind hier: Paläoumwelt / Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiter / Lauchstedt

M.Sc. Andreas Lauchstedt

Andreas Lauchstedt

GeoZentrum Nordbayern
Fachgruppe PaläoUmwelt
Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
Loewenichstr. 28
91054 Erlangen
Telefon: 09131 85-24784
Fax: 09131 85-22690

Opens window for sending emailandreas.lauchstedt(at)fau(dot)de

Forschungsinteressen

Die Fragestellung meiner Doktorarbeit befasst sich grundlegend mit Klimaforschung und der Vorhersage der Auswirkungen der stattfindenden oder anstehenden Riffkrise in den Weltmeeren und deren Auswirkung auf Diversitätsverschiebungen und Änderungen.
Anhand von Untersuchungen der Wanderungsbewegungen und Vergesellschaftungsmustern von pleistozänen Korallen aus dem letzten Interglazial  (Eem -  Riß/Würm-Interglazial) von ca. 126 - 119 ka im Besonderen mit Acropora als Klimaindikator soll herausgefunden werden wie sich moderne Riffe bei steigenden Temperaturen  verhalten.
Acropora zeigt sich bei der aktuellen Erderwärmung als sensibler Anzeigen für steigende Temperaturen und es soll ergründet werden ob das Vorhandensein und Fehlen dieser Korallenart in pleistozänen oder interglazialen Riffen ein Anzeiger für thermischen Stress oder ihre erhöhte Erosionsanfälligkeit  darstellt.
Zudem zeigt sich ein Maximum der heutigen Diversität in den tropischen Breiten und unter der Annahme das im letzten interglazial (MI5) höhere Temperaturen als heute herrschten, soll, auch im Vergleich mit rezenten Arten, der Versuch einer Prognose für das Verhalten von Riffen unter zunehmendem Stress versucht werden und ob sich die heutige, hohe Diversität, mit steigendem CO2 Gehalt aufrechterhalten lässt.