Sie sind hier: Paläoumwelt / Veranstaltungen / Exkursion Geothermie-Allianz Bayern 2017

Geologische Exkursion im Rahmen der „Geothermie-Allianz Bayern“ in die Fränkische Alb

 

Am 7. und 8. August 2017 fand bei herrlichem Wetter eine Geländeexkursion im Rahmen des Teilprojektes "Reservoircharakterisierung" der Geothermie-Allianz Bayern in den Malm der Fränkischen Alb statt. Unter der Führung von Herrn Prof. Dr. Roman Koch (FAU, GeoZentrum Nordbayern, Erlangen) besuchte die Gruppe diverse Aufschlüsse und Steinbrüche der Nördlichen und Südlichen Frankenalb, die als Aufschlussanaloge für das hydrothermale Reservoir im Bayerischen Molassebecken herangezogen werden können. Der Schwerpunkt der Exkursion lag dabei neben der Diskussion stratigraphischer Probleme bei der Korrelation, vor allem auf den verschiedenen Dolomit-Typen und ihren Entstehungsprozessen. Mithilfe der bereits laufenden sowie weiteren geplanten Arbeiten und Messungen in der Fränkischen Alb sollen Ergebnisse erzielt werden, die sich auf das Malm-Reservoir im Großraum von München übertragen lassen, um zukünftige Bohr- und Standortplanungen von Geothermieanlagen zu optimieren.

 

Teilnehmer:

  • Prof. Dr. Roman Koch, Prof. Dr. Axel Munnecke, Florian Kröner (FAU)
  • Daniel Bohnsack, Martin Potten, Florian Konrad, Florian Heine (Technische Universität München)
  • Philipp Wolpert (Universität Tübingen)
  • Dietmar Jung, Martin Nowak (Bayerisches Landesamt für Umwelt)
  • Kilian Beichel (ERDWERK GmbH)
  • Stephanie Horstmeier, Ferdinand Flechtner (GAB-Projektleitung)