Sie sind hier: Paläoumwelt / Forschung

Forschungsschwerpunkte der Paläontologie

Global Change Palaeobiology

Forschungsschwerpunkte der Paläontologie
Lange hat die Paläontologie zum Verständnis des Globalen Wandels durch die Untersuchung der Geschichte des Lebens beigetragen. Wir nehmen diesen Auftrag sehr ernst und entwickeln das Forschungsfeld 'Global Change Palaeobiology', welches auf die Anwendung der Erkenntnisse der Erdgeschichte für eine verbesserte Vorhersage der Entwicklung in der Zukunft abzielt.
Weiterlesen...
 

Biodiversity Dynamics on geological time scales

Marine Biodiversität
Wie verändert sich die Biodiversität in Zeit und Raum und was sind die treibenden Kräfte dahinter? Eine große internationale Gruppe (Alroy et al. 2008) hat die traditionale Ansicht des exponentiellen Wachstums der marinen Biodiversität in den letzten 200 Millionen Jahren (siehe Abbildung) revidiert. Die Erkenntnis basiert auf einer großen Datenbank mit Informationen über den gesamten Fossilbericht.
Weiterlesen...
 

Makroevolution

Trilobit
Makroevolution ist die Evolution auf oder über Artniveau. Biologen haben häufig Schwierigkeiten zu akzeptieren, dass es noch weitere Treibkräfte der Evolution geben könnte, als jene, die von Charles Darwin, namentlich die Mutation und natürliche Selektion, beschrieben wurden. Paläontologen etablieren multiple Ebenen der Selektion um makroevolutionäre Muster, wie z.B. die Entstehung neuer Phyla, zu erklären. Unbezüglich der weitgehend theoretischen Diskussion sind makroevolutionäre Muster evident im Fossilbericht. Das Studium dieser Muster auf der Ebene ihrer Entstehung ergibt mehr Sinn, als sich auf niedrigere Ebenen zu fokussieren.
Weiterlesen...
 

Karbonat-Sedimentologie

Schuttkalk eines Tiefwasserriffes mit Korallen (Desmophyllum cristagalli), Schnecken und planktischen Foraminiferen (Kalabrien, S-Italien)
Karbonatgesteine werden von Organismen produziert, oder, wie es Noel James 1979 kurz und prägnant ausgedrückt hat, „carbonates are born not made“. Das macht sie zu einzigartigen Archiven der Klima- und Umweltgeschichte. Darüber hinaus verkörpern sie auch wichtige Speichergesteine z.B. für Kohlenwasserstoffe.
Weiterlesen...
 

Paläoumwelt-Rekonstruktionen

Ausschnitt eines retiolitiden Graptolithen (Gothograptus nassa) aus dem Silur von Gotland (Foto: Emilia Jarochowska).
In diesem Forschungsschwerpunkt werden die Wechselwirkungen zwischen Umweltveränderungen (z.B. Klimawandel) und der belebten Umwelt (Biosphäre) während der erdgeschichtlichen Vergangenheit untersucht. Diese Wechselwirkungen sind komplex und erfordern den Einsatz innovativer Forschungsansätze und –methoden.
Weiterlesen...
 

Taxonomie mariner Fossilien

Fehlgebildeter Acritarch der Gattung Visbysphaera aus dem Silur von Gotland (vgl. Munnecke et al. 2012, PPP vol. 367/368)
Fossile Organismen sind wichtige Zeugen der Erdgeschichte. Aus ihrem Vorkommen, ihrer Häufigkeit und Diversität lassen sich weitreichende Schlussfolgerungen über vergangene Ökosysteme ziehen. Dafür – und auch für die Biostratigraphie - ist jedoch eine korrekte taxonomische Einstufung unerlässlich. Diese stützt sich in der Paläontologie v.a. auf die Untersuchung der fossil erhaltungsfähigen Hartteile.
Weiterlesen...
 

Projekte der Paläontologie

SYNTHESYS GB-TAF-823

Koralle im D?nnschliff
Collection based taxonomy and palaeobiogeography of tropical (Middle East) and cool-water (N-Europe) corals during the Paleogene
Weiterlesen...
 

SYNTHESYS DK-TAF-2562

Koralle im D?nnschliff
Collection based taxonomy and paleoecology of azooxanthellate corals from the Late Cretaceous and Paleocene of the Danish Basin and Greenland
Weiterlesen...
 

DFG Be 2247/1-2

Verbreitungsmuster und Riffbildungspotential von Korallenfaunen auf dem Arabischen Schelf vom oberen Pal?oz?n bis zum mittleren Mioz
Verbreitungsmuster und Riffbildungspotential von Korallenfaunen auf dem Arabischen Schelf vom oberen Paläozän bis zum mittleren Miozän
Weiterlesen...
 

"Mulde Event"

Podolia, Ukraine
The Silurian “Mulde Event” on the shelf of the East European Craton: chronology of events and causal relationships
Weiterlesen...
 

Kalk-Mergel-Wechselfolgen

Kalk-Mergel-Wechselfolgen
Extraktion diagenetisch stabiler Klimaproxies aus ausgewählten Abfolgen des Mesozoikum: Steuernde Faktoren kleinzyklischer Sedimentation
Weiterlesen...
 
Displaying results 1 to 5 out of 16